Alles makro- wie auch mikrokosmische Geschehen verläuft innerhalb einer absoluten Ordnung und befindet sich jeden Augenblick in vollkommener Harmonie mit dem gesamten Kosmos. Disharmonien entstehen nur im äußeren Bewusstsein der Individuen, egal welcher Spezis, Mensch Tier oder Pflanze und sind nichts anderes als die Auswirkungen ihrer Unwissenheit dessen wer sie wirklich sind und der Unkenntnis der kosmischen Gesetze. Das äußere Bewusstsein das Ego, ist das, wie es sich selbst, seine Lebensumstände und seine Umwelt sieht und versteht. Das, was wir im Laufe unseres Lebens wahrnehmen und somit erfahren, wird bestimmt durch unsere inneren Einstellungen, tiefen Überzeugungen und Glaubenssätze. Es ist die kosmische Ordnung, die automatisch und gesetzmäßig dafür sorgt, dass uns diese spezielle Art zu denken in den äußeren Wahrnehmungen und Erfahrungen bewusst werden kann. Jeder Mensch befindet sich deshalb stets zur richtigen Zeit am richtigen Ort, denn diese sind der Spiegel seiner Gedankenmatrix. Alle Lebensumstände sind deshalb nichts anders als Deutungen unseres Bewusstseins und sind keine Realitäten an sich. Das heißt, dass alles Geschehen, das in unser Bewusstsein tritt, stets in Einklang steht mit allem was davon direkt oder indirekt betroffen ist. Wenn wir also glauben, uns in einer unbefriedigenden äußeren Situation zu befinden, so können wir sicher sein, dass wir selbst etwas damit zu tun haben. Jeder Mensch sieht seine Mitmenschen, eine Situation oder ein Ding stets durch die Brille seines eigenen Bewusstseins! Die äußere Welt bleibt davon unberührt, sie ist wie sie ist. Sie spiegelt dem Betrachter aber auf jeden Fall in optimaler Weise das zurück, was er in sie hinein interpretiert, so dass er seine fehlerhafte Sicht, seine fehlerhaften Gedanken, Überzeugungen und Glaubenssätze erkennen und korrigieren kann.

Alle Geschehnisse, Ereignisse, Manifestationen und Gegebenheiten folgen einem Ordnungsprinzip und haben einen tiefen Sinn; nichts besteht und geschieht aus „Zufall“. Zufall bedeutet in Wirklichkeit: Es fällt uns automatisch zu, weil wir es brauchen zur Erfüllung unserer Lebensaufgabe. Indem äußere Umstände in unser Bewusstsein treten und uns betroffen machen und wie sie das tun, zeigen sie uns an, welche Brille wir in diesem Moment tragen, will heißen, durch welchen Filter von Überzeugungen und Glaubenssätze wir uns selbst und die Welt betrachten. In jeder Sekunde geschehen endlich viele Ereignisse, selbst in unserer nächsten Umgebung, ohne dass wir auch nur das Geringste davon bemerken, weil wir nichts damit zu tun haben und sie uns auch nichts zu sagen haben – noch nicht, oder nicht mehr. Somit befindet sich alles Geschehen stets im Gleichgewicht und in Harmonie mit uns selbst. Die Geschehnisse und Zustände bedingen sich gegenseitig und für den Menschen sind sie das, was er mit ihnen macht und als was er sie betrachtet. Nur indem wir unsere Lebenserfahrungen als wichtige und unverzichtbare Instrumente und Botschaften für unsere Selbsterkenntnis anerkennen und annehmen, anstatt sie als Schikanen eines grausamen, ungerechten Schicksals oder Kamas betrachten, können wir uns spirituell weiter und höher entwickeln. „Spirituell weiter entwickeln“ ist der Sinn und Zweck unseres irdischen Daseins und hat absolut nichts zu tun mit dem landläufigen und irreführenden Begriff von „Selbstverwirklichung“, womit die Stärkung des Egos und seines Helfers, des Intellekts, gemeint ist. Aber gerade diese sind es, die mit Unwissenheit geschlagen sind und sich zurücknehmen müssen zu Gunsten der Abstimmung auf die absolute Wahrheit, des absoluten Wissens und Sehens der reinen, bedingungslosen LIEBE des Inneren SELBST, der Reinen, Ewigen SEELE. Damit erlangen wir Bewusstheit unseres Wahren SEINS, der göttlichen Harmonie und Ordnung und werden befähigt, in Einklang mit IHR zu leben, zu denken, zu sprechen und handeln, EINS mit IHR zu werden. Für diese Arbeit an uns selbst brauchen wir keine Wissenschaften, keine Technik, keine Unter(unten)haltung etc., jeder Mensch, egal in welcher Situation er sich befindet, hungernd in einer Lehmhütte in Afrika oder im materiellen Überfluss in Europa lebend, kann diesen Weg gehen.

Die Reine Göttliche Liebe der SEELE verhilft uns dazu, diese Harmonie in allem zu sehen, sie ist der Wind, der uns von hinten immerfort vorwärts treibt. Deshalb wird auch gesagt, dass Verliebte eine rosarote Brille tragen und auf Wolken schweben, denn ihr innerer Zustand der Sympathie zu einer anderen Person oder sonst etwas, gewährt ihnen einen gewissen Kontakt mit der Reinen LIEBE und kosmischen Harmonie, eine andere Sicht auf die Welt und verleiht ihnen so ein Gefühl des Erhoben-Seins.

Da der Mensch mit einem freien Willen ausgestattet ist, hat er natürlich auch die absolute Freiheit, mit sich selbst und seiner Umwelt umzugehen wie er will und über sie zu denken was er will. Er kann sein Leben lang in der Opferhaltung verweilen, indem er andere Menschen und äußere Umstände für seine Misere verantwortlich macht und gegen sie kämpft, oder er kann Eigenverantwortung übernehmen und seine Überzeugungen und Glaubenssätze hinterfragen und korrigieren.

 

Das IBS unterstützt Sie dabei, die Gesetze des Lebens bei sich selbst voll zur Anwendung zu bringen und damit Ihrem Leben eine wunderbare Wende zu geben.

Anfragen richten Sie bitte per E-Mail unter Angabe Ihres vollen Namens und der Postadresse an friedrich.baumann@gmail.com .

Opfenbach, den 12.02.2010

Friedrich Baumann

Letzte Aktualisierung: 29.07.2017

Diese Seite merken/teilen:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • MisterWong
  • Facebook
  • TwitThis
  • email

Kommentar hinterlassen





SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline